2. Damen in Ulm

22.12.2017

 

Am Morgen des dritten Advent verwandelte sich mit abnehmender  Entfernung zum Zielort Ulm die Aussicht hinter dem Fenster des Mannschaftsbusses immer mehr in eine Schneelandschaft.

 

Gut gelaunt und zuversichtlich begingen die Karlsruher Damen ihr erstes Spiel gegen Heilbronn. Die Gegner überraschten sofort mit aggressivem Pressing und erzielten nach wenigen Minuten das erste Gegentor. Den Karlsruhern gelang es nicht direkt, auf diese Spielweise einzugehen, und so folgte nach dem zweiten Gegentor die Ernüchterung. Zu oft gelang es dem KTV nicht, aus der eigenen Hälfte hinaus zu kommen. Trotzdem erkämpften sich die Damen des KTV im Laufe des Spiels zunehmend mehr Bälle und stellten sich auf den Gegner ein. Drei Torchancen scheiterten am gegnerischen Torwart, sodass zur Halbzeit ein 0:3 zuungunsten der Karlsruher auf der Anzeige stand.
Die zweite Halbzeit verlief deutlich besser für den KTV. Mehr und mehr gelang es den Mädels durch geschickte Lauf- und Passwege das Spiel von hinten aufzubauen und nach vorne zu arbeiten. Am Ende mussten sich die Damen trotz aller Anstrengungen mit 0:4 geschlagen geben.

 

 


Das zweite Spiel wurde ungeachtet der ersten Niederlage voller Elan und mit der Motivation, aus den vorangegangenen Fehlern zu lernen, angegangen. Besser eingespielt, klappten  die Spielzüge von Anfang an.
Durch einen Rückhandstecher verwandelte Bärbel Nagel zum 1:0 - die Freude war groß! Gewillt, sich die Führung nicht mehr nehmen zu lassen ging es hochkonzentriert weiter. In der zweiten Halbzeit vergrößerte Antonia Schroff die Führung zum Endstand von 2:0.

 

FAZIT: Ein gelungener Spieltag in Ulm, der vor allem Spaß gemacht hat!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

JÜT 2019

January 15, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge