Knappe Niederlage gegen den SSV Ulm

Die 1.Damen spielten am Samstag ihr erstes Spiel im neuen Jahr gegen den SSV Ulm. Nachdem das Spiel in der Hinrunde nach Corona Chaos 7:2 verloren wurde, war die Motivation hoch dieses Mal einen Sieg nach Karlsruhe zu holen. Im 1. Viertel hatten wir allerdings Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und so konnte Ulm durch eine Ecke in den ersten Minuten ein Tor erzielen. Im 2. Viertel wurden wir immer stärker und konnten gut nach Vorne kontakten. Nach einer schönen Kombination konnte Svenja in ihrem 1. Spiel den Ausgleich erzielen, als sie frei vor dem Tor stehend den Ball ins Tor hämmerte. So stand es zur Halbzeit 1:1. Im 3. Viertel hatten wir dann zwei 7m, die jeweils durch Ecken entstanden und beide von Alex souverän halbhoch rechts verwandelt wurden. Allerdings kassierten wir auch 2 Tore durch eine Ecke und einen 7m. Zum Schluss des Viertels erzielten wir dann erneut den Ausgleich, indem Jasmin einen phänomenalen Pass auf Rebekka spielte, die frei vor dem Torwart stand und den Ball hoch ins Tor abfälschte, so dass wir mit einem 4:4 ins letzte Viertel starteten. Leider schaffte es Ulm durch einen Konter in Führung zu gehen, die wir nicht mehr ausgleichen konnten, so dass das Spiel 4:5 ausging. Trotz der Niederlage sind wir zufrieden mit unserer Leistung, da es ein guter Fight auf Augenhöhe war und wir sowohl offensiv, als auch defensiv gute Aktionen hatten. Diesen positiven Spirit nehmen wir jetzt mit in die nächsten Trainingseinheiten und bereiten uns auf das nächste Heimspiel im Dragondome am Sa. 29.01. gegen den MHC vor.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv