Julius Bajzik ist im Alter von 89 Jahren verstorben


Wir trauern um unseren Julius, das langjährige Gesicht der Hockeyabteilung, der am 14.02.2021 im Alter von 89 Jahren verstorben ist.


An dieser Stelle ein kurzer Nachruf:

Julius Bajzik wurde 1931 in Pressburg, dem heutigen Bratislava, geboren und kam nach dem 2. Weltkrieg nach Karslruhe. Er war maßgeblich an der Wieder-Gründung der KTV-Hockeyabteilung Ende der 1950er Jahre beteiligt.


Ab 1960 war er zudem für fast 50 Jahre Abteilungsleiter der Hockeyabteilung des KTV und wirkte neben diesem Amt auch als Jugendtrainer im Verein, organisierte Jugendfreizeitlager quer durch Europa und führte diese selbst durch. Zahlreiche ehemals Aktive gingen durch seine Schule und erinnern sich noch heute sehr positiv an diese Zeit, die sie wesentlich geprägt hat.


Dem KTV blieb Julius bis ins hohe Alter als Mitglied des Vorstands des Gesamtvereins und als Verantwortlicher für Pflege und Instandhaltung der Platzanlage erhalten. Nebenher war er auch tatkräftig in mehreren Sportgremien der Stadt Karlsruhe aktiv und erhielt für sein Wirken im KTV und in diesen Gremien zahlreiche Ehrungen.


Des Weiteren bleibt der Name Julius Bajzik natürlich auch mit dem von ihm im Jahr 1964 erstmals ins Leben gerufene Pfingstturnier für Damen- und Herrenmannschaften verbunden, das später als das Jugend-Übernachtungsturnier (JÜT) mit regelmäßig mehr als 600 Jugendlichen auf der KTV-Platzanlage seinen festen Platz im jährlichen Ablauf der KTV-Hockeyabteilung gefunden hat und auf dem so mancher seine bleibende Liebe zum Hockeysport gefunden hat.


Wir danken Julius für alles, was er während seines langen Wirkens für den Hockeysport und die Hockeyabteilung des KTV getan hat und werden uns immer gern an die mit ihm verbrachte Zeit erinnern.


Hans-Jürgen Klawe

(für die Abteilungsleitung)

Empfohlene Einträge