9 Tore-9 Punkte Saisonstart für die Damen

Zunächst einmal: ja, ihr habt richtig gelesen NEUN TORE AUS DREI SPIELEN FÜR DEN KTV, hört sich ja fast ausgedacht an. 
Also jetzt erstmal alles in richtiger Reihenfolge:

Für unseren zweiten Spieltag der neuen Saison am 30.09. fuhren wir bei bestem Hockeywetter nach Tübingen. Dank großzügigem Zeitmanagement erreichten wir die Anlage viel zu früh, wodurch genug Zeit für ein entspanntes Aufwärmprogramm à la Nico Weber und Anpassung auf dem gewöhnungsbedürftigen Rasen blieb. Wegen den fehlenden Schiris (mal wieder!) verzögerte sich der Anpfiff um eine halbe Stunde und wir waren alle froh und top motiviert als das Spiel nach einer Stunde Warm-Up endlich losgehen konnte. 

Gleich ab der ersten Minute spielten wir schön zusammen, wodurch die Tübingerinnen kaum aus ihrer Hälfte kamen. Und so fielen ganz KTV-Damen untypisch schnell hintereinander das 1:0 durch Jenny und das 2:0 durch Laura. Danach verloren wir leider etwas unsere Linie und wir verteidigten zunehmend unkonzentriert. Unser Erfolgstrainer Nico strukturierte uns jedoch durch eine Auszeit, wodurch wir bis zur Halbzeit stabil das 2:0 hielten. 

Auch in der zweiten Hälfte zeigten wir uns ab Anpfiff und spielten stark die nächsten Torchancen heraus. Marie traf zum 3:0 nach einem starken Lauf über rechts und bereitete anschließend gleich noch nach einer Kombination im Mittelfeld das 4:0 durch Eva vor. Nun hatten die KTV-Damen einen Lauf, der mit dem verwandelten Siebenmeter von Kim und zum Schluss noch einer brillianten Eckenkomination durch unsere Doppeltorschützin Laura gekrönt wurde. In der Schlussphase bekamen unsere Gegnerinnen noch einmal die Chance zu einem Anschlusstreffer durch eine kurze Ecke, die der KTV jedoch verteidigte.  

Als der Schlusspfiff ertönte konnten wir unser eigenes Ergebnis kaum fassen, denn so torreich erkannten wir uns selbst kaum wieder. Das intensive Torschusstraining in der letzten Saison hatte sich nun wohl endlich ausgezahlt. 

 

 

 

In der darauffolgenden Woche am 6.10. starteten wir dank pünktlichen Schiris pünktlich, aber nicht weniger motiviert zuhause in das Match gegen den HC Ludwigsburg. Wieder strahlte die Sonne und unser Heimpublikum stand bei Anpfiff bereit, um uns zu unterstützen. 

Der Rest lässt sich im recht kurz zusammenfassen: Ein Kontertor in den Anfangsminuten mit Charlotte im Abschluss und viel defensiver Einsatz. Als nach 70 Minuten der Arbeitssieg zugunsten des KTV durch den erlösenden Abpfiff besiegelt wurde, waren wir einfach froh die drei Punkte zu Hause behalten zu haben und dadurch weiterhin am oberen Ende der Tabelle stehen zu dürfen. Die Belohnungspizza hatten wir uns leider an diesem Spieltag nicht spielerisch verdient, aber es schmeckte zum Glück trotzdem. 
 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

JÜT 2019

January 15, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge

September 29, 2019