Klassenerhalt: Die 1. Herren holen 6 Punkte am Wochenende

10.07.2018

#klassenerhaltistdieneuemeisterschaft

 

Das Wichtigste zuerst: KLASSENERHALT

Aber der Reihe nach, das Wichtigste wirklich zuerst: das Doppel-Wochenende wurde mit dem Nachholspiel gegen Ulm durch ein 2:0 zunächst gebührend eingeläutet (Wir berichteten über nebulöse, sogenannte Gewitter). Das Spiel beginnt in HZ 1, Ulm ist gedanklich noch in der Kabine,

schiebt gar keinen Druck und lässt uns entwickeln. Der KTV belohnt sein ambitioniertes, technisch hochwertiges Tikitaka und setzt endlich mal etwas aus dem Training um. Mit Tränen in den Augen bekommt unser Coach auf dem Festival die Nachricht von einem Eckentor. Wie man es auch dreht und wendet, Yanis schweißt auf jeden Fall den Abpraller rein. Damit aber nicht genug, Ulm kommt de facto nicht mehr zu Atem, denn Jubi legt nach schönem Kombinations-mikado nach und erhöht auf 2:0.

Der 2. durchgang ist zunehmend zerfahrener, weil Ulm doch noch versucht Druck zu schieben. Außer ein paar Schiri-pöbeleien, die in 2 x grünen und 2x gelben Kartons für die Gäste münden, passiert aber nichts Wildes mehr.

 

Gestärkt geht es sonntags direkt ins nächste Spiel gegen die „sportsfreunde des sportsssss“ aus Ludwigsburg (und ja, das ist leider richtig, wir sind NICHT auf der Tastatur eingeschlafen). Da Ulm auch am Sonntag Morgen den Abstiegskampf ordentlich aufmischt (schenken dem VFB 3 Punkte, wie kann man nur), waren wir ordentlich unter Zugzwang. Aber der KTV macht das, was ihn schon seit Jahren auszeichnet und ruft on-Point die Leistung ab. An dieser Stelle sei gesagt: „Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss“!

Wir kommen gut ins Spiel,  geben Lubu wenig Zugriff, die ein bisschen überfordert mit unserer Manndeckung wirken. (An dieser Stelle ein Lob an den Coach, nach dem Samstag-versäumnis haste da richtig in die Trickkiste gegriffen). In der 4. Minute passiert schon das unausweichliche: die erste grüne Karte für die Gäste  (darf man als Schiri überhaupt so früh Karten zeigen?). 

Sonst alles wie immer, wir spielen gut mit, Lubu steht hinter der Mittellinie, wir machen keine Ecke rein, Yanis murmelt aus dem Spiel heraus das Ding zum 1:0 über die Linie (wieder goldrichtig gestanden der Junge) und paar Kärtchen werden auch gen Sonne gereckt, aber selbstredend nicht gegen uns.

Der zweite Durchgang geht nahtlos so weiter, bis der HCL 10 Minuten vor Spielende den Torwart rausholt und drücken will (Klassisch den Kopf verloren). Wir machen es aber besser als Böblingen und legen in Person von Momo das 2:0 nach. Danach traf man sich für Kaffee und Kuchen an der Seitenlinie ein.

 

Wir freuen uns über unsere überragende Rückrunde (stinkt bis Buxtehude), bedanken uns bei den zahlreichen Supportern (danke an die @damen_ktv und den wirklich vielen FANS inklusive Uni), entschuldigen uns im Vorfeld für die Überheblichkeit eines „Drinbleibers“ und wollen jetzt die Kickers nochmal bügeln! 

 

 

#🔥🔥🔥 #ktv #klassenerhaltistgeileralsmeisterschaft

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

JÜT 2019

January 15, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Unsere Sponsoren 

Karlsruher TV - Hockey - 1846 - Impressum -

***Sollten Sie sich an Bildern auf dieser Seite stören, melden Sie sich bitte bei homepage@ktv-hockey.de. Wir werden diese umgehend entfernen. *****