1. Herren melden sich zurück

30.01.2018

Die 1. Herren sind noch den ein oder anderen Spielbericht schuldig:
Nach dem Zu-Null Sieg zuhause gegen Gernsbach ging es auswärts zum TSV Mannheim. Hier wusste man nach einem durchwachsenen Saisonstart der Mannheimer nicht recht, was man zu erwarten hatte. Am Ende waren hier für die Karlsruher aber keine Punkte zu holen.
Nachdem wir uns von unserem Coach aus verschiedenen Gründen verabschieden mussten, waren wir umso heißer auf das letzte Spiel der Hinrunde gegen Lahr. Der KTV ging zwar noch mit 1:0 in Führung, konnte die aber nicht in einen Sieg ummünzen. Es wurde das erwartet umkämpfte und hitzige Spiel, in dem dann doch leider die Struktur verloren ging und knapp mit 2:3 verloren ging. Ein Dankeschön an dieser Stelle an Julius, der als Betreuer/Coach eingesprungen ist!
Während der Winterpause konnten wir dann unseren neuen Trainer Nico begrüßen, der einigen auch schon als Spieler bei uns bekannt sein dürfte und ab sofort das Traineramt übernimmt. Was folgt ist ein Einstand nach Maß: Wir begrüßen zum Beginn der Rückrunde den ungeschlagenen und verlustpunktfreien Tabellenführer aus Bietigheim bei uns. Rückblick: Im Hinspiel sind wir ähnlich motiviert in das Spiel gegangen, mussten uns dann aber mit 7:2 deutlich geschlagen geben. Aber neuer Trainer, neues Jahr. Und so können wir das Ding dank guter Chancen-und Eckenverwertung mit 4:2 zuhause lassen! Logischerweise hochmotiviert mit diesem Sieg im Rücken geht es dann ins verschneite Winter-Wonderland nach Heidenheim, um weiter wichtige Punkte zu sammeln in dieser verrückten engen Liga. Leider verschlafen wir die ersten 10 Minuten komplett und müssen deswegen einem Rückstand hinterherrennen. Aber dank grandioser Eckenquote können wir uns zurückkämpfen und sogar noch in Führung gehen. Den HSB lässt das aber kalt und zieht dann in der Schlussviertelstunde mit 9:5 davon. Kleine Anekdote: Das war schon das 4. (!) Spiel für uns in dem die angesetzten Schiris nicht kamen (vielleicht keine Winterreifen aufgezogen?).
Am letzten Wochenende durften wir dann nach Gernsbach fahren und weiter um Punkte kämpfen (die extrem wichtig sind, wie sich nach dem Spiel mit Blick auf die anderen Ergebnisse herausstellen sollte). Die ersten 5 Minuten sind wir noch nicht so ganz angekommen, und Gernsbach kommt einige Male gefährlich vor unser Tor, kann aber nichts daraus holen. Nachdem wir uns gefangen haben, legen wir 2 Tore vor und können endlich so aufspielen, wie wir uns das vorgestellt haben. Gernsbach kommt zwar immer wieder heran, aber als wir 5 Minuten in Überzahl spielen können, machen wir den Sack zu indem wir 3 Tore vorlegen und uns absetzen. Der 7:5 Sieg sieht am Ende nicht so deutlich aus, wie er war. 
Und jetzt ein Blick auf die nächsten Spiele: Am FREITAG (!) kommt es um 20 Uhr zum Flutlichtspiel gegen den TSV Mannheim, zuhause im Dragondome. Also nach der Schule, Arbeit oder 10h-Lernsession in der Bib nochmal rankommen und anfeuern! 
Wir wollen endgültig den Klassenerhalt sicher machen, um dann ganz entspannt am letzten Spieltag nach Lahr zu fahren!

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

JÜT 2019

January 15, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge