Erfolgreicher Saisonauftakt der 1. Damen

28.11.2017

Das erste Saisonspiel bestritten die 1. Damen des KTVs gegen die zweite Mannschaft des TSV Ludwigburgs, im Rahmen des ersten Spieltages der 2. Verbandsliga in Esslingen.

Nach ein paar gespielten Minuten ging der KTV durch ein Strafeckentor, geschossen von Melanie Schmidt, in Führung.

Nach zwei weiteren Strafeckentoren, welche ebenfalls von Schmidt verwandelt wurden, erhöhte Klara Wund aus dem spitzen Winkel heraus, auf 3:0. Die Ludwigsburgerinnen erhöhten nun den Druck auf die Defensive des KTVs und verkürzten innerhalb von zwei Minuten auf den Halbzeitstand 3:2.

Durch diese zwei Anschlusstreffer, fiel es den Karlsruherinnen schwer weiterhin ein ruhiges Spiel aufzubauen. Die TSVler nutzen diese Unsicherheit und verkürzten per Strafecke auf 3:3, konnten allerdings eine Führung nicht aufbauen, trotz Chance durch einen 7 Meter.

Ein schnelles Kontaktspiel des KTVs ermöglichte es Anke Schuhmacher den Spielstand zum 4:3 zu erhöhen. Nach einer weiteren ausgeglichenen Spielphase, konnte Schmidt in letzter Minute per Strafecke noch auf 5:3 erhöhen.

 

Nach den ersten gewonnenen drei Punkten, musste die erbrachte Leistung des ersten Spieles auch im zweiten Match des Tages gegen den VFB Stuttgart 2 abgerufen werden.

Die Karlsruher Mädels starteten mit viel Selbstbewusstsein in die erste Halbzeit und hielten den Gegner mit einem schnellem Konaktspiel in dessen Hälfte. Bereits in den ersten fünf Mintuen führt ein Fußspiel auf Stuttgartertorlinie zu einem 7m, welchen Schmidt zielsicher zum 1:0 für Karlsruhe verwandelte. Stuttgart konterte schnell, baute Druck auf das Tor der Karlsruherinnen auf und ging durch zwei Strafecken vor der Halbzeitpause mit 1:2 in Führung. Karlsruhe hatte bereits erkannt, dass durch einen schnell gespielten Aufbau, die Stürmerin frei vor der Stuttgarter Torfrau steht. Dies nutzte Jennifer Neumeister geschickt und umspielte diese zweimal und erhöhte auf 3:2. Karlsruhe war nun wieder am Drücker, kontaktete wieder schneller durch die inzwischen eingespielten Reihen wodurch es Eva Philippi gelang die Führung durch ein weiteres Tor auszubauen. Eine folgende Strafecke konnte Torfrau Maren Dieterich nicht mehr abwehren und Stuttgart verkürzte auf 4:3. Karlsruhe spielte trotzdem konzentriert weiter und Schmidt gelang es erneut per Strafecke den Endstand 5:3 zu erzielen.

 

Trainer Jan Dieterle war mit der Leistung der Mädels sehr zufrieden und freut sich nun auf den zweiten Spieltag, wo es nun gilt gegen die Mannschaften des Bietigheimer HTC und des HTC Heidelberg, die selbe Leistung abzurufen und diese konstant zu verbessern, um weiterhin um den Aufstieg in die 1. Verbandsliga mitspielen zu können.

 

Es spielten: Dieterich (TW) - Hocheim, Kleinschmidt, Neumeister(2), Philippi(1), Schmidt(5), Schroff, Schuhmacher(1), Wund(1)

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

JÜT 2019

January 15, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge